top of page
karlsruhe-gc2ce65c7a_1920.jpg

Sprachreise nach Deutschland: Deutschunterricht, Unterkunft, Sightseeing und
andere Leute kennenlernen. 

Sie haben mal wieder Lust auf Urlaub und wollen gleichzeitig eine Sprache lernen oder wollen einen Intensivsprachkurs besuchen und gleichzeitig in dem Land der Sprache Ihren Urlaub verbringen? Kein Problem! Die Sprachschule Durlach bietet Ihnen einen Sprachaufenthalt mit einem Intensivsprachkurs, eine Unterkunft, ein umfangreiches Kultur- und Freizeitprogramm zu einem fairen Preis in Karlsruhe an. Buchen Sie einfach Ihren Flug und los geht es! Bei Fragen aller Art wie Anreise, Visum oder Versicherungen unterstützen wir Sie gerne, auch damit Sie sich wohl fühlen und effektiv Deutsch lernen. 

 

Sprachunterricht: Der Sprachunterricht findet als Intensivsprachkurs in der Sprachschule Durlach statt, doch am Unterricht kann auch jederzeit Online von Ihrer Unterkunft aus teilgenommen werden.

Unterkunft: Sie leben zusammen mit 3 anderen Sprachstudenten in einer gemütlichen Unterkunft in Karlsruhe-Grötzingen, einem Nachbarort von Karlsruhe-Durlach. Dort bieten wir Ihnen eine Unterkunft mit einem schönen Zimmer und Garten. Die Unterkunft ist in der Nähe der öffentlichen Verkehrsmittel, so dass sie schnell bei der Sprachschule oder in der Innenstadt von Karlsruhe sind.  

screenshot-2022-07-26-232551.png

Freizeitprogramm: Bei unserem umfangreichen Kultur- und Freizeitprogramm können Sie Ihre Deutschkenntnisse direkt anwenden und dabei die Vielfalt Deutschlands entdecken. So können Sie Ihr Deutsch in den Alltag integrieren, ob in der Bäckerei, im Museum oder im Kino. 

990,00 Euro

  • Kursdauer: 4 Wochen (20 Kurstage) oder 3 Wochen (15 Kurstage)

  • Umfang: insgesamt 60 oder 80 Unterrichtsstunden (je 45 Min.)

  • Ablauf: Montag bis Freitag täglich 4 Unterrichtsstunden (180 Minuten) vor Ort in Ihrer Sprachschule Durlach

  • Max. Teilnehmendenzahl: 6

  • Niveaus: A1, A2, B1, B2, C1, C2 (Sie absolvieren jeweils ein Teilniveau oder ein Gesamtniveau.)

  • kostenloser Einstufungstest vor Kursbeginn

  • Alle Unterrichtsmaterialien inklusive

  • Individuelles Lernen in der Mediathek

  • Umfangreiches Kultur- und Freizeitprogramm

  • Teilnahmebestätigung

  • Unterkunft in einem möblierten Zimmer in einem Haus mit Garten, Gemeinschaftsbad und offene Wohnküche, Waschmaschine und Trockner. In dem Haus wohnen noch 1-4 andere Studenten. Öffentliche Verkehrsmittel sind 5 Minuten zu Fuß entfernt.

Karlsruhe: Kultur und Stadterlebnis mit ganz besonderem Flair

Entstehung

 

Der Gründer von Karlsruhe ist Karl Wilhelm von Baden. Nach einer Legende soll er auf seinem Jagdgebiet im Hardtwald einen Ausritt unternommen haben und eingeschlafen sein und träumte von einer Stadt an diesem Platz. Einere weitere Vermutung ist das es eine Verkörperung der absolutistischen Vorstellung dass der Herscher wie eine Sonne im Zentrum des Gemeinwesens stehe von der viele Alleen wie Sonnenstrahlen abgehen. Denn vom Karlsruher Schloss gehen 32 Alleen aus was wie eine Sonne aussieht.

Die Fächerstadt, wie Karlsruhe auch oft bezeichnet wird, ist eine Barocke Planstadt.

Einzigartig mach Karlsruhe jedoch nicht nur der Besondere Grundriss sondern auch das Bundesverfassungsgericht, der oberste Gerichtshof.

 

Architektur

Johann Jakob Friedrich Weinbrenner (* 24. November 1766 in Karlsruhe; † 1. März 1826 ebenda) war ein deutscher ArchitektBaumeister und Stadtplaner des Klassizismus.

Die Aufgabe von Friedrich Weinbrenner war aus der kleinen markgräflichen Residenz Karlsruhe in die Hauptstadt des Landes Baden umzuwandeln. Ab 1806 war Karlsruhe eim Großherzogtum und deutscher Mittelstaat. Sie brauchte also eine Vielzahl neuer, öffentlicher und privater Bauwerke. Dafür darf natürlich eine geregelte Stadtplanung nicht fehlen. Während dem Zweiten Weltkriegs wurden leider viele seiner Bauten zerstört doch einige konnten in den Nachkriegsjahren in ihrer äußerer Form rekonstruiert werden.

 

Was man in Karlsruhe erleben kann

Karlsruher Schloss

Das Karlsruher schloss mit seinem großen Schlossgarten ist auf jeden Fall als Mittelpunkt der Fächerstadt ein Muss als Tourist in Karlsruhe. Das Schloss wurde 1718 fertiggestellt. Danach diente es als Wohn- und Regierungsitz der Markgrafen, dann der Kurfürsten und Großherzöge von Baden. Neben der Daueraustellung gibt es auch wechselnde Ausstellungen für Kulturinteressierte. Eine Besichtigung des Schlossgartens bietet sich nach einem interessanten Museumsbesuches an. Wer nicht laufen möchte kann den Schlossgarten auch mit der Schlossgartenbahn erkunden.

Zoologischer Stadtgarten

Mit einem Besuch des Zoologischen Stadtgarten kann man nichts falsch machen. Besonders macht den Zoologischer Stadtgarten die Verbindung aus Zoo und Stadtgarten. Dort gibt es zum Beispiel ein Exotenhaus in dem man eine große Artenvielfalt tropischer Pflanzen und Tiere bestaunen kann. Den Japangarten und den Rosengarten darf man nicht verpassen. 

bottom of page